Impressum

08.02.15

Wochenende 7./8. Februar in Bildern

Wir hatten ein schönes Wochenende, niemand ist krank und wir haben uns schön ausgeruht. Das heisst, bis auf das Ende...Die grosse Maus hat uns das Auto vollgek.....aber dazu später.
Am Freitagabend gab es wieder Raclette (ohne Foto, war schnell weggegessen)
und Rotwein Côte du Rhone für uns Erwachsenen, was dazu führte, dass der Papa gegen 21:30 Uhr vor unserer Serie "Elementary" auf dem Sofa fast einschlief und sich entschloss, ins Bett zu gehen.
Kaum ist er weg, schlafe ich auch ein...

Samstag Morgen geht es zeitig los, der kleine Spatz ist 6:15 Uhr munter, der Papa steht auf, um zu bügeln (ja, so etwas gibt es wirklich!) und der kleine Spatz kommt zum Kuscheln und Rumalbern zu Mama ins Bett. Der kleine Mann will sich dann gegen 6:45 Uhr anziehen, das machen wir und kuscheln dann noch auf dem Sofa weiter bis 7:30 Uhr.

Da wird die grosse Maus auch wach. Es wird Zeit, das Frühstück vorzubereiten, 
es gibt Obstsalat und mit Apfelstückchen und Rosinen gefüllte Pancakes. 

 

 Das Samstagvormittagprogramm verläuft klassisch: Wohnungsputz für Mama und Einkaufstour für Papa. Zwischenzeitlich wird der Wasserball aufgeblasen: wir hoffen schon auf den kommenden Frühling und vor allem Sommer!
 Zum Mittagessen gibt es Reis mit Gemüse, Meeresfrüchten und Kürbiskernen.
 Als ich die grosse Maus zum Schwimmen bringe, ist das Wetter sehr schön. Die Sonne scheint, aber es ist kalt. Deshalb fahren wir dann doch nach dem Rollerbladen gleich nach Hause und gehen nicht noch Fussball spielen.
 Oma und Opa werden über Skype angerufen und danach kommt die Patentante vom kleinen Spatz mit nachträglichen Weihnachtsgeschenken vorbei: Das "Colorino", ein Klassiker von Ravensburger für den kleinen Mann und ein Bastelset für brasilianische Armbänder für die grosse Maus.




 Zum Abendessen gibt es Gemüsesuppe, wo ein wieder in die Mode gekommenes Gemüse drin ist: Topinambur (siehe Foto).
 Am Sonntagmorgen stehen Papa und der kleine Mann gegen halb 7 auf, ich und die grosse Maus halb 8. Es gibt Obstsalat und Rührei.
 Wir spielen Memory und basteln besagte brasilianische Armbänder. So vergeht der Vormittag gemütlich.


 Zum Mittagessen gibt es Bratkartoffeln und eine Rotkraut-Würstchen-Mischung. Ich bin jetzt nicht sooo begeistert, aber den Kiddies gefällt es. Was will man mehr.

 Nach dem Mittagessen und einer kurzen Trickfilm-Session breche ich mit den Kids zu den Grosseltern auf, die in Margaux im Médoc wohnen, das ist 30 Minuten Fahrt von uns entfernt.
Der Papa kommt nicht mit, er sieht seine Eltern schon seit längerer Zeit nicht mehr. Das ist eine lange und komplizierte Geschichte.

 Das Wetter sieht besser aus, als es ist, denn es ist kalt und windig.




 Bei den Grosseltern gibt es schon Pfingstrosen....


 ....und Primeln....

...und Lilien.
Der Abendhimmel auf der Heimfahrt gegen 18 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt bin ich noch gut gelaunt. Ca. 15 Minuten später übergibt sich die grosse Maus im Auto, ich nehme eine Grobreinigung vor, wir fahren weiter. Ich muss das Fenster öffnen, die Luft ist eisig. Ich rufe Papa schon mal an...der freut sich dann natürlich riesig und als wir in unsere Tiefgarage einfahren, steht er schon mit Eimer etc. bereit. Die gesamte Reinigung wird ca. 1 1/2 Stunden dauern. Die grosse Maus lässt es glücklicherweise dabei bewenden und wir fragen uns einmal mehr, was die Grosseltern denn immer ins Essen machen, damit unseren Kindern und mir (ich kam einmal in den Genuss schlechter Austern, das ist tödlich!) so schlecht wird. Ist schon komisch: wenn eines der Kinder bricht, dann immer auf dem Rückweg von den Grosseltern. Darüber sinnierend, lese ich jetzt noch andere Wochenendgeschichten. Wollt Ihr auch? Hier entlang bei Susanne von geborgen wachsen. Bisous, Eure Katinka









Kommentare:

  1. Pfingstrosen im Februar? Wahnsinn! Und so wunderschön!
    Ich wünsche Euch eine schöne Woche und verdränge jetzt einfach mal den Gedanken an Dein Auto!
    A bientot Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Haha, verdrängen ist gut! Nachdem der kleine Mann sich heute morgen noch sein Müsli über die Hose geschüttet hat, kamen wir zum Auto und es roch immer noch! Igittigittigitt. Die Woche beginnt gut.

    AntwortenLöschen
  3. Die Pfingstrosen sind ja Wahnsinn! Eine meiner absoluten Lieblingsblumen.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Susanne, ich liebe sie auch, hatte nur eher im April/Mai damit gerechnet?!

    AntwortenLöschen